04481 / 98 00 98
info@heilpraktiker-decker.de
Mo: 12-17 Uhr / Di, Mi, Do: 8-13 Uhr

Was ist die me2vie Systemtherapie?

me2.vie Systemtherapie ist eine neuartige bioenergetische Behandlungsmethode, die unmittelbar in den körpereigenen Stoffwechsel eingreift und Regulationsprozesse auf zellulärer Ebene positiv beeinflussen kann.

Gut zu wissen

Mitochondrien sind winzig kleine Zellorganellen, die bei einem gesunden Menschen in jeder Körperzelle (mit Ausnahme der roten Blutkörperchen) tausendfach vorhanden sind.
Diese Mitochondrien sind in Zusammenarbeit mit den Zellmembranen die ultimativen Zellregulatoren, ohne die Gesundheit nicht möglich ist. Mitochondrien produzieren unter anderem Mithilfe von molekularem Sauerstoff den Energiebotenstoff Adenosintriphosphat (ATP). Ist die Energiegewinnung in den Mitochondrien der körpereigenen Zellen gestört, kann dies der Grund für viele chronische Krankheiten sein.

Wenn Ihre Zellen nicht mehr richtig funktionieren

Was passiert eigentlich wenn der normale mitochondriale Stoffwechsel aus dem Gleichgewicht gerät und somit die Zellen nicht mehr funktionieren? Es kommt zu einer mitochondrialen Dysfunktion. Quasi eine Fehlfunktion der Mitochondrien. Eine massive Stoffwechselentgleisung die nach heutigen Erkenntnissen der medizinischen Forschung ursächlich für einen hoher Prozentsatz chronischer und entzündlicher Krankheitsbilder verantwortlich ist. Auslöser können massive Umweltbelastungen, Schwermetall-vergiftungen, Elektrosmog, ebensmittelunverträglichkeiten aber auch Mangelzustände an Vitalstoffen sein. Die Mitochondrien Forscher und Zellbiologen wissen heute sehr viel genauer als noch vor wenigen Jahren, wie sich Ernährung, Bewegung, elektrische Signale, Sauerstoff, Licht, Wärme, Kälte, Biorhythmen und Umwelteinflüsse auf die Funktionsfähigkeit
der Zellen und Mitochondrien auswirken.

Durch diese Erkenntnisse sind heutige therapeutische Maßnahmen gezielt auf die Wiederherstellung und Normalisierung des mitochondrialen Stoffwechsels ausgerichtet.

„Mehr Gesundheit und Lebensqualität“

Es ist eine wissenschaftliche Tatsache, dass elektrische Beeinflussungen biologischer Gewebe auf zellulärer Ebene unmittelbar biochemische Veränderungen im Organismus hervorrufen können.

Strombasierte Frequenzimpulse sind die gemeinsame Sprache aller lebenden Zellen. Elektrische Impulse, sogenannte Aktionspotenziale, sind dabei die Signale, aus denen sich die  ellinformationen zusammensetzen. Dazu durchdringen unzählige geladene Teilchen permanent die Zellmembranen, erzeugen Spannungen und lösen winzigste Entladungen aus. Genau dieser Effekt soll durch die me2.vie Systemtherapie konsequent genutzt werden. Ein Hauptziel ist hier die  Beeinflussung und Normalisierung des mitochondrialen Stoffwechsels.

Das Verfahren kann als Monotherapie eingesetzt werden. Besonders effizient zeigt sich in der Praxis die Kombinationstherapie mit individuell ab-gestimmten Vitalstoffinfusionen.

Erste Laboruntersuchungen an isolierten  Mitochondrien zeigen deutlich, dass der Stoffwechsel und die Regeneration von Mitochondrien beeinflusst werden können.*

Die me2.vie Systemtherapie zeigt folgende Hauptwirkungen:

  • Aktivierung und Neubildung von Mitochondrien
  • Sofortige Beeinflussung des mitochondrialen Stoffwechsel in positiver Weise
  • Erhöhung der Aufnahmekapazität für Sauerstoff
  • Nachhaltige Verbesserung der mitochondrialen Bioenergetik

* Laborinstitut Magdeburg Molecular Detections, Prof. Dr. rer. nat. habil. Brigitte König

Wie wird die Behandlung durchgeführt?

Nach einer ausführlichen Ursachenforschung werden, je nach notwendigem Behandlungsprogramm, Energieapplikatoren direkt auf die Haut aufgelegt. So können die spezifischen Energiefrequenzen sanft in den Körper geleitet werden.

Eine Behandlung dauert bis zu 60 Minuten und wird üblicherweise in entspannter Position im Sitzen oder Liegen durchgeführt. Um den Abtransport von Stoffwechselmetaboliten zu unterstützen, sollte nach der Behandlung reichlich stilles Wasser getrunken werden.

Während der Behandlung wird zeitgleich die optimale zelluläre Versorgung durch die hochdosierte Gabe von biologischen Wirkstoffen und Vitalstoffinfusionen sichergestellt. Hierdurch kann eine Regeneration der Mitochondrien in den Körperzellen positiv beeinflusst werden.

Die Zellen sollen so wieder auf die ursprüngliche „Normalfunktion“ umschalten. Die meisten Patienten empfinden die wellenartigen Energiefrequenzen als deutlich spürbar, und nach einer kurzen Gewöhnungsphase als angenehm und entspannend. Nach der Behandlung fühlen sich viele Patienten erfrischt und vital. Aber auch Müdigkeit kann eine gewünschte Reaktion auf die Zellregulation sein.

 

Die Behandlung ist:

  • deutlich spürbar
  • sehr angenehm
  • vitalisierend
  • entspannend
  • nebenwirkungsfrei

Im Behandlungsbeispiel (s.Abbildung oben) werden für die Stoffwechselaktivierung Energieapplikatoren an den Füßen, den Armen und der sensiblen  Nackenregion angelegt. Begleitend zu der Hauptbehandlung wird hier zusätzlich die Magen-Darm-Region stimuliert und angeregt.

Behandlungen wie z.B. Tinnitus oder auch Parkinson werden zusätzlich über einen Kopfapplikator durchgeführt.

Anwendungsbeschränkungen

Nicht eingesetzt werden darf die Behandlung bei Trägern von elektronischen Implantaten wie Herzschrittmacher und Defibrillator, sowie bei einer bestehenden Schwangerschaft.

Begleiterscheinungen

Durch Anregung der Diurese kann es zu erhöhtem Harndrang kommen. In einigen Fällen kann es sein, dass zu Beginn der Behandlung eine sogenannte Erstverschlimmerung auftritt.

Individuelle Gesundheitsleistung

Die me2.vie Systemtherapie ist keine im Sinne der Schulmedizin anerkannte Heilmethode und somit durch die gesetzlichen Krankenversicherungen (GKV) nicht erstattungsfähig.

Es kann auch vorkommen, dass einzelne private Krankenversicherungen (PKV) diese Leistung nicht erstatten. Im Vorfeld kann somit nicht garantiert werden, dass diese Leistung von jeder privaten Krankenversicherung erstattet wird.

Einsatzgebiete
me2.vie Systemtherapie kann hilfreich sein bei:

  • Allgemeiner Stoffwechselaktivierung
  • Atemwegserkrankungen (COPD, Asthma)
  • Blutdrucknormalisierung
  • Borreliose (intrazelluläre Infektionen)
  • Burnout und Depressionen
  • Darmproblemen wie z.B. Reizdarm
  • Demenz und Alzheimer
  • Diabetes mellitus (Zuckerkrankheit)
  • Drehschwindel
  • Durchblutungsstörungen
  • Erschöpfungszuständen
  • Fibromyalgie
  • Infusionstherapie-Unterstützung
  • Krampfadern und Besenreisern
  • Mitochondrialer Dysfunktion
  • Multiple Sklerose
  • Neurodermitis
  • Nervenschädigungen
  • Parkinson
  • Polyneuropathien (PNP)
  • Psoriasis
  • Restless Legs (unruhige Beine)
  • Rheumatischen Beschwerden
  • Schlafstörungen
  • Schmerzzuständen
  • Schwermetallvergiftungen
  • sportlicher Leistungssteigerung
  • Tinnitus (Ohrgeräuschen)
  • Ulcus cruris (offene Beine)
  • Unterstützend bei biologischer Tumortherapie
  • Wundheilungsstörungen

 

Da die me2.vie Behandlungsmethode unmittelbar den körpereigenen Stoffwechsel beeinflusst, und zur Normalisierung wie auch Aktivierung der Zellfunktionen beitragen kann, ist das Einsatzgebiet tatsächlich sehr vielfältig.

 

Diese Behandlungsmethode ist ein Verfahren der naturheilkundlichen Erfahrungsmedizin, welche nicht zu den allgemein anerkannten Methoden im Sinne der Schulmedizin gehört. Alle getroffenen Aussagen, über Eigenschaften und Wirkungen sowie Indikationen des vorgestellten Verfahrens, beruhen auf den Erkenntnissen und Erfahrungswerten der Anwender/in der jeweiligen Therapierichtung selbst, die von der herrschenden Schulmedizin nicht geteilt werden.

(Nach oben)