04481 / 98 00 98
info@heilpraktiker-decker.de
Mo: 12-17 Uhr / Di, Mi, Do: 8-13 Uhr

Unter NLS versteht man computergestützte nicht-lineare Analysesysteme, die zu den modernsten heute erhältlichen Diagnoseverfahren gehören.

Es handelt sich dabei um ein bioenergetisches System, welches eine komplexe Untersuchung des Körpers als Ganzes ermöglicht.

Ohne Nebenwirkungen werden die körpereigenen elektromagnetischen Felder über einen Kopfhörer und Handelektroden ausgewertet, die so Rückschlüsse auf Belastungen, wie Bakterien, Viren, Pilze, Schadstoffe, Allergene, Schwermetalle, Nahrungsmittelunverträglichkeiten, Vitamin-, Spurenelemente- und- Mineralienmangel zulassen. So wird es dem Heilpraktiker ermöglicht einen individuellen Heil- und Therapieplan zu erstellen, der genau auf den Patienten zugeschnitten ist.

 

Geschichte

Im Jahre 1980 hat Theodor von Houen die Theorie der Quanten-Entrophielogik formuliert, die diesen Verfahren zugrunde liegt. Die Methode der nicht-linearen Analyse wurde anfänglich in der organischen Chemie für die Bestimmung komplexer organischer Verbindungen eingesetzt und fand erst später ihre Fortentwicklung in der Anwendung beim Menschen.

Als Vater des ersten Gerätes für die NLS-Diagnostik gilt der sowjetische Wissenschaftler Nesterow, der im Jahre 1988 einen so genannten Triggergeber vorstellte, der für die weitere Entwicklung von NLS-Geräten maßgeblich sein sollte.

Die NLS-Methode braucht im Gegensatz zur Kernmagnetresonanz- oder CT-Analyse keine Hochspannungsfelder, sondern nutzt eine induktionsfreie Messung, die ausschließlich über ein mathematisches Modell erfolgt, und so eine nebenwirkungsfreie Untersuchung sicherstellt.

Die entscheidenden Vorteile für den Patienten sind:

  • Die Früherkennung
    Pathologische Veränderungen zeigen sich bereits auf Zellebene, bevor sie im Organ oder im gesamten Organismus feststellbar sind. Somit wird ein wesentlicher Beitrag zur Früherkennung geleistet und eine frühzeitige Behandlung sowie prophylaktische Herangehensweise ermöglicht, bevor es zu organischen Veränderungen kommt.
  • Die Prognose
    Es können nicht nur wesentlich verlässlichere Aussagen zum Zustand krankmachender Prozesse gemacht werden, sondern auch signifikante Therapieverlaufskontrollen durchgeführt werden.
  • Aussagen zum multifaktoriellen Geschehen
    Da ein mathematisches Modell zugrundegelegt wird, können innerhalb kürzester Zeit eine Vielzahl an Informationen abgefragt werden. Es lässt sich dann z.B. nicht nur messen, welches Allergen dem Patienten Probleme bereitet, sondern zeigt ebenfalls auf, welche Kombinationen mit anderen Allergenen oder belastenden Faktoren zu einer Verstärkung der Immun-Antwort führen.
  • Diagnose zahlreicher Belastungsfaktoren
    NLS lässt Aussagen zu vielen Belastungsfaktoren auf einmal zu und ermöglicht dadurch eine gezielte Therapie unter Zugrundelegung eines ganzheitlichen diagnostischen Bildes.So werden nicht nur Allergene, sondern insbesondere auch Belastungen durch Mikroorganismen, Parasiten, Nahrungsmitteln und Umweltgifte wie Schwermetalle, Farbstoffe und Lösungsmittel diagnostiziert.
  • Therapieverlässlichkeit
    Durch die Erfassung des genauen Zustandes des Patienten wird festgestellt, welche Therapieverfahren und Präparate sich in welcher Dosierung in welchem Zeitraum am besten miteinander verbinden lassen, um den größtmöglichen Nutzen erzielen zu können. Unverträglichkeiten oder sich zuwider laufende Behandlungen können so von vornherein vermieden werden.
  • Verträglichkeit
    Die Messung ist absolut schmerzfrei und verträglich. Eine Vorbereitung auf die Untersuchung, etwa das nüchterne Erscheinen des Patienten, ist nicht erforderlich.
  • Kostenreduktion
    Durch gezieltes Untersuchen lassen sich unnötige Behandlungsverfahren nach dem “Versuch- und Irrtum-Verfahren” vermeiden. Das ermöglicht eine zeit- und kostensparende Diagnose und eine nachfolgende Behandlung.

 

Oberon

Beispielhafter Scan einer Leber mit Gallenblasen und Gefäßen durch Vitascanning DSAM

Beispielhafter Scan einer Leber mit Gallenblasen und Gefäßen durch Vitascanning DSAM

Die diagonal-segmentale Amplitudometrie (DSAM) ist eine elektrische Impedanzmessung, die für die russische Raumfahrt entwickelt wurde und in Russland allgemein anerkannt ist.

Oberon stellt eine nicht-invasive Methode dar, die es ermöglicht, innerhalb kurzer Zeit den funktionellen Zustand des menschlichen Körpers zu erfassen und zahlreiche Risiken abzuschätzen.